30 de September de 2019

Zum brasilianischen Volk,

Ich tausche meine Würde nicht gegen meine Freiheit ein.

Das, was die Staatsanwälte der Lava Jato wirklich tun sollen ist, sich beim brasilianischen Volk, den Millionen Arbeitslosen und meiner Familie für den Schaden entschuldigen sollten, den sie bei der Demokratie, der Justiz und in unserem Land angerichtet haben.

Ich will dass sie wissen, dass ich keine Übereinkünfte mit meinen Rechten und meiner Freiheit akzeptiere. Ich habe bereits gezeigt, dass die gegen mich erhobenen Anschuldigungen falsch sind. Es sind sie, nicht ich, die in den Lügen gefangen sind, die sie Brasilien und der Welt erzählt haben.

Angesichts der Willkür, die die Staatsanwälte und Sergio Moro begangen haben ist es nun Sache des Obersten Gerichtshofs, die Fehler zu korrigieren, damit es eine unabhängige und unparteiische Rechtssprechung gibt, wie sie jedem Bürger zusteht.

Ich bin mir der Entscheidungen, die ich in diesem Prozess getroffen habe, sehr wohl bewusst und werde nicht ruhen, bis wieder Wahrheit und Gerechtigkeit herrschen.


Curitiba, 30. September 2019
Luiz Inácio Lula da Silva

Greifen Sie hier auf das Originaldokument zu.

lula.com.br | Übersetzt von Elisabeth Schober, Free LULA – Committee Austria.