06 de April de 2019

Das Komitee Freiheit für Lula Berlin hat zur Kunstaktion zum kollektiven Aufkleben #LulaLivre drumherum um die brasilianischen Botschaft in Berlin. Während der Kunstaktion wurde ein Aktivist festgenommen und in Handschellen gelegt und bei 3 Aktivisten sind die Personalien von der Polizei in der deutschen Hauptstadt festgestellt worden. Die Polizei wurde von der Sicherheit der Botschaft wegen politischer Gefahr im “Schutzgebiet” eingeschaltet. Die Anzeige die erfolgte wurde jedoch unter dem Vorwand der Beschädigung des öffentlichen Eigentums von Berlin gemacht.

Sehen Sie die Fotos der Kunstaktion: